Fotogalerie 7: Sarzana – Mailand (4. Etappe)

Die Etappe nach Mailand war wohl die regenreichste Etappe des ganzen Laufes. Wie an allen anderen Tagen gab es immer einen Teil der Gruppe, der gerade nicht laufen musste. Während sich also die einen durch den Regen quälten, haben die anderen es sich im Jugendzentrum Mailand gemütlich gemacht. Als die Fackel dort endlich eintraf, erwartete uns ein 4-Gänge-Menü, welches von der Eltern der Jugendlichen zubereitet wurde. Vielen Dank für diesen wunderbaren Empfang:)
Weiterlesen

intensiv

eine intensive Erfahrung unserer Gebetsgemeinschaft: bei den spirituellen Impulsen der letzten Fackllauftage hat die einfache Einladung genügt „Beten wir zusammen“ – und wir beteten einfach die kleine Weihe, jeder Läufer in seiner Sprache … das hat ergriffen, dieses Wachstum als Gemeinschaft …